Morton Rhue - Die Welle

 

Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die Bse sind,

sondern von denen, die das Bse zulassen.

Albert Einstein

 

An einer amerikanischen Provinz High School arbeitet ein junger und talentierter Geschichtslehrer, der in diesem Jahr seinen Schlern das Thema 2. Weltkrieg nher bringen soll.

Doch die Kinder begreifen nicht, warum es zu der Judenverfolgung, den Massenvernichtungen, dem Gruppengehorsam und dem "ich wute doch von nichts" danach kommen konnte. Er versucht, die Fragen seiner Schler zu beantworten und merkt, dass es keine Antwort gibt.  

Also beginnt er ein Experiment: Die Schler seiner Klasse lernen nach und nach bestimmte Grundstze einer Bewegung, die er Die Welle nennt. "Macht durch Disziplin! Macht durch Gemeinschaft! Macht durch Handeln!" werden dir Leitstze.

Und wirklich: die Schler folgen ihrem Fhrer - dem Lehrer -, rekrutieren andere Schler der Highschool; es gibt Mitgliedsausweise, einen eigenen Gru, mit dem sich die Mitglieder der Bewegung begren mssen.

Zu Beginn hat dieses Experiment durchaus positive Aspekte. Es gibt keine Cliquen mehr, kein Konkurrenzdenken. Selbst die Auenseiter der Schule sind auf einmal wichtig und werden sogar tragendende Persnlichkeiten dieser Bewegung.

Doch das Ganze gert auer Kontrolle. Ein Junge wird zusammen geschlagen, weil er nicht der Welle beitreten mchte und noch dazu Jude ist. Die Kinder, die sich im Widerstand befinden werden angepbelt, sogar bedroht.

Der Geschichtslehrer, der selber die Rolle des Fhrers annehmen mute und es gern getan hat, mu einsehen, dass dieses Experiment vielleicht fehlgeschlagen ist.

Aber er wei eines: er mu das alles so schnell als mglich beenden, sonst passiert noch weit Schlimmeres als bisher...

 

Meine Gedanken

 

Ich habe diese Buch das erste Mal im Deutsch-Unterricht in meiner Schulzeit gelesen und war schon damals sehr betroffen. Heute, als Erwachsene, habe ich es erneut gelesen und war vielleicht noch betroffener und schockierter als vor 10 Jahren.

Dieses Experiment wurde wirklich durchgefhrt und hat sich mehr oder weniger so abgespielt, wie es in diesem Buch beschrieben wird. Es ist ein eindeutiger Beweis, wie leicht man Menschen beeinflussen kann, wie leicht sie ihre ureigensten Ideale aufgeben, um in der Masse fr einen Fhrer zu kmpfen.

Diese Buch ist deklariert als Jugendliteratur, doch ich kann es auch Erwachsenen nur empfehlen. Es ist wirklich spannend und ich bin sicher, dass ich in den nchsten Tagen und Nchten daran knabbern und darber nachdenken werde.

 

Der Autor

 

ber Morton Rhue wei ich nur, dass er sich in Amerika durch zahlreiche Publikationen im "New Yorker" und der "Village Voice" sowie durch mehrere Jugendromane einen Namen gemacht hat. Mit seinem Roman "Die Welle", der auch verfilmt wurde (sehenswert!!!) ist Morton Rhue auch in Deutschland bekannt geworden.

 

Buchdaten

 

Morton Rhue: Die Welle; Originaltitel: The Wave

Otto Maier Verlag Ravensburg 1984 (Dt. Fassung)

ISBN: 3-473-51501-9

 


   

Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!