Hermann Hesse - Unterm Rad

 

Die Erzhlung Unterm Rad zeigt das Schicksal eines begabten Kindes, dem der Ehrgeiz seines Vaters und der Lokalpatriotismus seiner Heimatstadt eine Rolle aufntigen, die ihm nicht entspricht, die ihn "unters Rade" drngt.

"Dem Rektor war es ein inniges Vergngen gewesen, diesen von ihm geweckten, schnen Ehrgeiz zu leiten und wachsen zu sehen. Man sage nicht, Schulmeister haben kein Herz und seien verkncherte und entseelte Pedanten! O nein, wenn ein Lehrer sieht, wie eines Kindes lange erfolglos gereiztes Talent hervorbricht, wie ein Knabe Holzsbel und Schleuder und Bogen und die andere kindischen Spielereien ablegt, wie er vorwrts zu streben beginnt, wie der Ernst der Arbeit aus einem rauhen Pausbacken einen feinen, ernsten und fast asketischen Knaben macht, wie sein Gesicht lter und weier und stiller wird, dann lacht ihm die Seele vor Freude und Stolz. Seine Pflicht und sein ihm vom Staat berantworteter Beruf ist es, in dem jungen Knaben die rohen Krfte und Begierden der Natur zu bndigen und auszurotten und an ihre Stelle stille, mige und staatlich anerkannte Ideale zu pflanzen. Wie mancher, der jetzt ein zufriedener Brger und strebsamer Beamter ist, wre ohne diese Bemhungen der Schule zu einem haltlos strmenden Neuerer oder unfruchtbar sinnenden Trumer geworden! Es war etwas in ihm, etwas Wildes, Regelloses, Kulturloses, das mute erst zerbrochen werden, eine gefhrliche Flamme, die mute erst gelscht und ausgetreten werden. Der Mensch, wie ihn die Natur erschafft, ist etwas Unberechenbares, Undurchsichtiges, Gefhrliches. Er ist ein von unbekannten Bergen herbrechender Strom und ist ein Urwald ohne Weg und Ordnung. Und wie ein Urwald gelichtet und gereingigt und gewaltsam eingeschrnkt werden mu, so mu die Schule den natrlichen Menschen zerbrechen, besiegen und gewaltsam einschrnken; ihre Aufgabe ist es, ihn nach obrigkeitlicherseits gebildeten Grundstzen zu einem ntzlichen Gliede der Gesellschaft zu machen und die Eigenschaften in ihm zu wecken, deren vllige Ausbildung alsdann die sorgfltige Zucht der Kaserne krnend beendigt."

 

Meine Gedanken

 

Dieses Buch ist eines der Besten von Hesse, das ich kenne. Es zeigt sehr gut, wie man ein Kind mit falschem Ehrgeiz (mein Kind soll es einst besser haben als ich) brechen und ruinieren kann. Hermann Hesse hat einmal mehr in einer wunderschnen Sprache geschrieben, die einem nicht mehr loslt. Wieder einmal konnte ich nicht aufhren zu lesen und war richtiggehend enttuscht, wenn mir die Augen bei der Lektre vor Mdigkeit zufielen.

"Schreibend der Jugend die Wrde zu geben, die ihr im Leben verweigert wurde", notiert Peter Handke nach der Lektre in seinem Tagebuch, whrend Arthur Eloesser 1906 die Erstausgabe mit den Worten begrte: "Der Roman enthlt ungefhr eine Anleitung fr Eltern, Vormnder und Lehrer, wie man einen begabten jungen Menschen am zweckmigsten zugrunde richtet."

Neben Robert Musils Die Verwirrungen des Zglings Trless ist Unterm Rad die nachhaltigste Anklage gegen das starre Erziehungsritual jener Jahre.

Ich kann diese Erzhlung nur jedem empfehlen.

 

ber den Autor

 

Hermann Hesse wurde am 2.Juli 1877 in Calw geboren und starb am 9. August 1962 in Montagnola bei Lugano. 1946 erhielt er den Nobelpreis fr Literatur.

 

Buchdaten

 

Hermann Hesse, Unterm Rad

Erstausgabe: Berlin 1906

Suhrkamp Verlag Frankfurt am Main 1994

ISBN: 3-518-06696-x

 

 


   

Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!