Hermann Hesse - Die Gedichte

 

In diesem Buch findest du einen Groteil von Hesses Gedichten aus den Jahren 1895-1962. Diese sind nach Epochen geordnet.

 

Meine Gedanken:

 

Mir ist beim Lesen dieses Buches aufgefallen, dass die Gedichte zu Beginn noch sehr blumig sind; es geht um Liebe, Freude, Hoffnung, Natur. Doch je lteren Datums die Texte sind, desto brutaler wird die Sprache, desto mehr hat man Eindruck, dass Hesse im Alter frustriert, depressiv und ngstlich war.

Nicht alle Gedichte knnen einem gefallen, aber dieser Band hat mir - mehr als alles andere - klar gemacht, welch groer Literat Hermann Hesse war. Er gehrt auch zu meinen Lieblingsschriftstellern.

 

ber Hermann Hesse, Pseudonym: Emil Sinclair; 1877-1962

 

War deutscher Schriftsteller, seit 1923 schweizerischer Staatsbrger. Er war Lyriker, Erzhler, Essayist und Kritiker und auch Maler. Er beschftigte sich stark mit der inidischen Geisteswelt. 1946 erhielt der den Nobelpreis fr Literatur. Romane "Siddharta", "Der Steppenwolf"; "Das Glasperlenspiel", u.a.

 

Buchdaten:

 

Titel: Hermann Hesse, Die Gedichte; 847 Seiten

Erste Auflage 1992, Suhrkamp Verlag Frankfurt am Main 1992

ISBN 3-518-40455-5

 


   

Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!